28.10.2017 – Fungame Meißen

28.Oktober 2017Fungame_Meißen_281017_002

„Ein Sturm zieht auf. Zumindest laut den Wetterprognosen und demnach wie Äste und Blätter quer über die Fahrbahn wehen. Ja, wir haben uns freilich nicht das beste Airsoftwetter ausgesucht. Aber was muss, das muss. Und mal ehrlich, bei Windstille Airsoft spielen, kann ja jeder. So begaben wir uns also an diesem Herbst-Samstag nach Meißen. Hier veranstaltete an diesem Tag das Team um IG-Meißen ein Fungame in der alten Kaserne Meißen.

Um 0800 war Einlass und um 0900 begann dann die Ansprache und Einweisung in Spiel- und Geländeregeln. Gegen 0930 gab es dann den Anpfiff. Gespielt werden sollte den kompletten Tag ein Flaggenspiel, bei dem an bestimmten Punkten die Flaggen der beiden Fraktionen zu finden waren. Wer den Punkt einnahm musste dies mit seiner Flagge einnehmen. Während des Spiels wurden Punkte zusammengezählt die dann am Ende den Sieger des Fungames küren sollten. T.A.K.S. nahm sich diesmal zunächst den Flachbau neben dem zentralen Hauptgebäude vor um von dort aus die westliche Seite des Geländes abzusichern.

 

Fungame_Meißen_281017_006Recht widerstandslos erreichten wir unseren Zielpunkt und konnten mit einigen zusätzlichen Einheiten unserer Fraktion das Gebäude stark absichern. Da bereits einige Gegner im zentralen Hauptgebäude einsickerten und wir Bewegungen in der Haupthalle des Gebäudes feststellen konnten verstärkten wir zunächst die westliche Flanke um dann den Sprung unseres Eingreifsquads vorzubereiten. Der Sprung gelang planmäßig und unsere Einheiten konnten Stück für Stück das Gebäude von Gegnern befreien. Nach einer Zeit griffen uns aus den südlichen Flanken immer stärkere Verbände von Feinden an, sodass wir nach etlichen Wellen beschlossen die Stellung aufzugeben und uns Richtung Osten zu verlegen. Weitere T.A.K.S.-Einheiten hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits bis zum gegnerischem Respawn vorgefräst und zeckten sich im südlichem Altbau erfolgreich ein. Um unsere Truppen zusammenzuziehen und unsere vorgelagerte Stellung noch besser abzusichern rückten wir entsprechend auf. Ein paar ungünstige Schusswechsel jedoch bescherten uns einige Verluste, sodass wir zeitweise mit Minimalbesetzung diesen Flaggenpunkt halten mussten. Doch schnell verstärkten nachrückende T.A.K.S.-Kräfte wieder die Stellung. Leider ist eine solche Position von allen Seiten sehr offen, sodass diesmal eine winzige Unaufmerksamkeit genügte, dass Feinde in das Gebäude einsickern und unsere eigentlich sehr guten Stellungen von innen aufreiben konnten.

 

Fungame_Meißen_281017_009Nach der Mittagspause wurde ein Zwischenstand ermittelt und der Seitenwechsel verkündet. Diesmal starteten wir im Süden des Geländes und versuchten zunächst unser Glück über den westlichen Block. Leider spitzte sich die Situation sehr schnell an der Mauer zum Flachbau zu, sodass wir gezwungen waren, über das Paintball-Feld auszuweichen. Leider funktionierte die Zange des Feindes sehr gut. Wir wurden somit in Ausweichrichtung blockiert und in der offen liegenden Flanke überrannt. Schade eigentlich, aber aufgeklärt gegen eine schnelle und starke Übermacht, war logischerweise hoffnungslos. Daraus wird gelernt. Danach tasteten wir an der östlichen Mauer entlang und nahmen Stück für Stück einzelne Gebäude ein. Der Widerstand dabei war Gering, da der Gegner sich auf die westliche Spielfeldseite konzentrierte. Im großen Kantinengebäude angekommen, stießen wir noch einmal auf heftige Feindpräsenz, die sowohl für den Gegner als auch für uns sehr unerwartet kam. So leerten wir noch einmal alle in der Weste befindlichen Magazine und bereiteten einem größeren Feindverband noch einmal schlechte Laune und etliche Verluste. Logischerweise folgte jedoch auf leere Magazine eine Hausumrundung einiger Feinde, die dann dieses Himmelfahrtskommando beendete. Auch hier, wäre ein frühes ausweichen zwar nicht edel, aber sehr klug gewesen.

Gegen 1600 wurde das Spiel dann nicht zuletzt wegen nahendem Sonnenuntergang mit einem deutlichen Sieg für die rote-Fraktion (unsere) beendet. Dank an IG-Meißen für die Mühe immer wieder Games auszurichten und an den Hausherren, der dies erst möglich macht. Dank auch T.A.K.S. und alle anderen Spieler, war ein toller Tag.“

Review by Ksides

Fotoimpressionen gibt es wie immer in unserer Galerie.